Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bilal - Tailor of Sanchaba !

 

Am Ende der März 2018-Rally trafen wir Bilal. Er arbeitet als Security-Mann nachts an der Pforte des Hotel Lemon Creek. Da die Rally-Boliden nach der Ankunft in Gambia für die Versteigerung aufgehübscht werden müssen, baten wir Bilal, unser Fahrzeug zu waschen. Er erledigte diese Arbeit gewissenhaft und erhielt als Lohn einige Sachen aus dem Auto. Das wiederum freute ihn so sehr, dass er für uns ein neues Outfit schneiderte. Bei unserem nächsten Besuch im Januar 2019 lud Bilal uns zu sich nach Hause ein, wo seine Frau ein Essen servierte und wir auch die kleine Tochter Ummi kennen lernten. Die Familie bewohnt in einem Compond zwei winzig kleine Räume. Den hinteren Raum nutzen sie als Schlafraum und den vorderen als Aufenthaltsraum. Dort steht auch eine uralte fußbetriebene Nähmaschine, auf der Bilal traditionelle Kleidung anfertigt. Natürlich hatte er auch dieses Mal wieder etwas hübsches für uns genäht.

 

Im November 2019 waren wir erneut bei Bilal zu Besuch. Dieses Mal erhielten wir Sofakissen und eine Art Tagesdecke. Er erzählte, dass er auch Schuluniformen nähen würde, dafür aber die Nähmaschine eines Freundes leihen müsse. Dafür zahle er ihm Geld. Uns kam die Idee, dass Bilal eine eigene Nähmaschine gebrauchen kann, um sich mit seinen Nähkünsten selbständig zu machen.

 

Im Februar 2020 ließen wir uns zeigen, welche Modelle in Frage kommen und versprachen, eine Nähmaschine zu organisieren. Das ist uns jetzt gelungen, wir haben eine Industrienähmaschine aus den 80iger Jahren bei ebay gekauft und auf die Reise nach Gambia geschickt. Mit Glück kommt die Maschine noch rechtzeitig zum Tabaski (islamisches Opferfest) an. Denn für dieses Fest lassen sich die Frauen in Gambia ein neues Kleid nähen und Bilal hätte seine ersten Aufträge...